Markus Köhle

Markus Köhle, geboren 1975 in Nassereith (Tirol), lebt in Wien.

Studium der Germanistik und Romanistik in Innsbruck und Rom. Seit 2001 literarisch, literaturkritisch, literaturwissenschaftlich und als Literaturveranstalter aktiv. 2004-2006 Forschungsassistent an der Universität Innsbruck, seit 2007 freier Autor. 2007 Stadtschreiber in Vöcklabruck, 2008 Dorfschreiber in Aich-Assach, 2009 Förderpreis für Literatur der Stadt Innsbruck, 2010 Writer in Residence der Rainer Bartels Stiftung in Basel, 2011 Writer in Residence im Hotel Bleibtreu, Berlin. Betreut die Poetry Slam-Schiene der Alten Schmiede Slammer.Dichter.Weiter. Redaktionsmitglied der Literaturzeitschrift DUM, Kolumnist der Tiroler Straßenzeitung 20er. Mitbegründer der Wiener Lesebühne Dogma Chronik Arschtritt, Kurator des Prosa Festivals Innsbruck. Organisator der jährlichen Poetry Slam Österreich-Meinsterschaften Ö-Slam. Neueste Veröffentlichungen: Hanno brennt (Milena 2012), Ping Pong Poetry (gemeinsam mit Mieze Medusa) (Milena 2013).

Webseite: www.autohr.at

Foto: Doris Mitterbacher