Helmut Rizy

Helmut Rizy, geboren 1943 in Linz, lebt in Wien und Oberösterreich.

Studium der Germanistik und Philosophie an der Universität Wien. Seit 1963 Journalist (u.a. Oberösterreichische Nachrichten, Neue Zeitung, Volksstimme, Weg und Ziel). 1965 bis 1968 Aufenthalt in Israel. Frühe Erzählungen erschienen u.a. in Neues Österreich und Volksstimme. Mitglied der GAV und der IG-AutorInnen. Von 2001 bis 2006 Organisator des Linken Worts. 1993 Ausgezeichnet mit dem Max-von-der-Grün-Preis für Literatur zur Arbeitswelt und 1994 mit dem Theodor-Körner-Preis.

Neueste Veröffentlichung: Exil / Front / Widerstand. Das Ende des Zweiten Weltkriegs in der österreichischen Literatur. (adition art science 2016).
Webseite: www.helmut-rizy.com