Eva Schörkhuber

Eva Schörkhuber, geboren 1982 in St. Pölten, studierte Germanistik und Komparatistik in Wien und Marseille.

Lebt und arbeitet (als Autorin, Lehrbeauftragte, Lektorin und Redakteurin bei der Plattform "textfeld südost") in Wien und Bratislava und schreibt an einer Dissertation. Gemeinsam mit Elena Messner Konzeption und Durchführung literarischer Soundspaziergänge in Wien und anderswo (zum Beispiel im Burgenland, in Skopje und Tetovo). 2012 exil-Literaturpreis, 2013 Theodor-Körner-Preis. Literarische Veröffentlichungen u.a. in Triëdere. Zeitschrift für Theorie und Kunst, Podium, Lichtungen, hochroth, bei Sonderzahl, in der edition exil, im Globus Verlag und der Edition Atelier.

Neueste Veröffentlichung: Quecksilbertage (edition atelier 2014).